Die Themenfelder des Gemeinschaftsstandes

Niedersächsische Unternehmen bekleiden sowohl bezogen auf den Schwerpunkt „Energie“ als auch im Zielfeld „(Elektro-) Mobilität“ Spitzenpositionen.


Daraus leiten sich folgende Themen für den Gemeinschaftsstand ab:

Schwerpunkt „Energie“

  • Bioenergie
    alternative Kraftstoffe, Biogase, Biomasse, Abfallnutzung etc.
  • Energiespeicher & -systeme
    Brennstoffzelle, Batterie, Smart Grid, Großspeicher, thermische
    und geothermische Speicher etc.
  • Windenergie
    Windkraftanlagen, Regelungstechnik, Monitoring, Materialien etc.
  • Solarenergie
    PV-Module, Elektronik, Materialien etc.
  • Geothermie & Energiemanagement
    Exploration, Gesamtsystem, Konzepte etc.

Schwerpunkt „(Elektro-) Mobilität“

  • Motoren
    Auslegung, neue Technologien, Werkstoffe, Simulation, Optimierung etc.
  • Mobilitätskomponenten
    Wechselrichter, Spannungswandler, Elektrische Lenkung, Leistungselektronik und Energiewandler etc.
  • Ladesysteme und -infrastrukturen für Mobilität
    Ladeschaltungen, Ladetechnik, Stecker, Störfallmanagement etc.
  • Mobilität Business Cases
    IKT, Batterienachnutzung, Smart Grid, Flotten, Pedelecs, Car-/Ride-Sharing, Zusatzdienste etc.
  • Neue Antriebe
    Alternative Antriebstechnologien, Gasantrieb, Redox-Flow,  Brennstoffzelle, Hybrid etc.)

Der Gemeinschaftsstand steht selbstverständlich auch Unternehmen und Institutionen offen, deren Kompetenzen und Leistungen im Themenfeld „Energie und Mobilität“ über die dargestellten Schwerpunkte hinausreichen.

Ansprechpartner

Kommunikationswirt (KdA)
Marco Küster
Senior Manager
hm(at)innos-sperlich.de
Tel. +49 551 49601-22